Ihr Weg in eine gesunde Zukunft
Ihr Weg in eine gesunde Zukunft

Kurmaßnahme für Soldaten und Soldatinnen und deren Partnern

Der Beruf als Soldat der Bundeswehr ist von einigen Besonderheiten geprägt, die auch eine übermäßige Belastung mit sich bringen kann. Struktur, Verantwortung und Einsatz auch in Extremsituationen als Berufssoldat fordern Körper und Geist in hohem Maße. Häufig wird Höchstleistung bis an die Grenzen der menschlichen Belastbarkeit gefordert. Um in dieser Konstellation langjährig einsatzbereit zu bleiben, hat es sich als eindeutig vorteilhaft erwiesen, Körper und Geist pro aktiv zu regenerieren und zu stärken.

Kuren für Soldaten/innen und Partner von Soldaten/innen als ganzheitliches Behandlungskonzept, bieten nur vereinzelt Kurkliniken als spezielle Schwerpunktkuren an. Eine Kurform als Vater-Kind-Kurmaßnahme ermöglicht Ihnen mit verschiedenen Therapieangeboten auch die Stärkung der Vater-Kind-Beziehung. Die gemeinsamen Aktivitäten eröffnen Vater und Kind die Möglichkeit, ganz neue Seiten aneinander zu entdecken.

Information zur Therapiemöglichkeit einer Vater/Mutter-Kind Kurmaßnahme, z.Bsp. in der DKR Klinik in Plön erhalten Sie hier

PTBS Posttraumatische Belastungsstörung ein Bericht des NDR

Eine Therapie mit Pferden gegen Posttraumatische Belastungsstörungen

Stiller Kamerad

Laut einer aktuellen Meldung geht die Zahl der an Kriegstraumata erkrankten Soldaten kaum zurück, obwohl 2014 der Kampfeinsatz der Bundeswehr in Afghanistan beendet wurde. Bei 182 Soldatinnen und Soldaten wurde 2018 eine posttraumatische Belastungsstörung neu diagnostiziert - zwölf mehr als im Jahr 2017. Umso wichtiger, dass sie umfassende Hilfe bekommen.

Eine Therapie mit Pferden hilft, ist aber nicht anerkannt

Ein kleiner Auslöser kann genügen, und der Krieg ist wieder da. Die Panik, die Angst. Explosionsgeräusche, Schreie, die Bilder Verletzter und Toter. Zahlreiche Soldaten, die im Auslandseinsatz waren, erleiden später in ihrer Heimat eine posttraumatische Belastungsstörung, kurz PTBS. Im Kopf geht der Krieg immer weiter.

Die Bundeswehr bezahlt die Therapie mit Pferden bisher nicht. Erst müsse wissenschaftlich bewiesen werden, dass sie wirkt. Letztlich bleibt es ein Geheimnis, wie genau die stillen Tiere den Menschen mit ihren komplexen Fragen und Gefühlen helfen.

Der Film jedenfalls zeigt beeindruckend, wie die traumatisierten Menschen zurück ins Leben finden.

Zur Pferdetherapie von Claudia Swiercek erfahren Sie hier mehr

Um dienstfähig zu bleiben, können Betroffene an einer dreiwöchigen Kur teilnehmen. Die Bundeswehr unterstützt zudem Mutter-Kind-Kuren beziehungsweise Vater-Kind-Kuren für Soldaten/innen sowie Ihre Angehörigen. mehr Informationen dazu v. d.Bundeswehr

Präventivkur als Maßnahme der Stabilisierung und Steigerung der Leistungsfähigkeit

Tausende deutsche Soldaten und Soldatinnen sind derzeit in Auslandseinsätzen, Libanon, Syrien, Irak, Afghanistan, Kosovo, West-Sahara, Mali, Sudan. Eine sehr belastende Situation für Soldaten die zu Spätfolgen nach einem Einsatz führen kann, wie PTBS.

Daher kann nach dem Einsatz, in der Regel eine 3-wöchige Präventivkur durchgeführt werden. Viele Soldaten werden dadurch im vortherapeutischen Bereich unterstützt, gerade wenn es um das Thema PTBS (posttraumatische Belastungsstörung) geht.

Eine Präventivkur besitzen ausschließlich vorbeugenden Charakter und erfolgen nicht auf Grund einer bestehenden Gesundheitsstörung. Die 3-wöchige Erholungskur hat das Ziel mögliche Spätfolgen abzuwehren, die Dienstfähigkeit zu erhalten und zu stabilisieren. Innerhalb von sechs Monaten nach Einsatzrückkehr, muss die Erholungskur, die auch für Partner gilt  angetreten werden.

Präventivkuren für Soldaten nach dem Auslandseinsatz in der Rehaklinik Masserberg   mehr

Jeder Soldat hat die Möglichkeit über den Truppenarzt einen Antrag auf diese dreiwöchige Erholungskur (auch Präventivkur genannt) zu stellen.
Ziel dieser Kurmaßnahme ist es die belastenden Ereignisse aufzuarbeiten, zur Ruhe zu kommen und wieder neue Kraft und Energie zu gewinnen.

Rehabilitations- und Präventionszentrum Bad Bocklet   zur Klinik

Stiller Kamerad ab 07.02.2019 im Kino

Der Dokumentarfilm "Stiller Kamerad" zeigt, wie eine Therapie mit Pferden den traumatisierten Menschen helfen kann.

Kontakt

Cure Visana

Annett Plöger

Kurberatung und Kurvermittlung deutschlandweit

 

Tel: 03341- 36 47 90

Fax: 03341- 34 46 377

Mobil: 0152-21 99 65 90

E-Mail: kurberatung@curevisana.de

Kontaktformular

Wir sind Samstags für Sie da!

Auch Sa: v. 9.00-12.00 Uhr stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Aktuelles

Last-Minute Kurplatz bei vorhandener Kurzusage... mehr

Ca. 76.500  gestresste Mütter und Väter können bereits durchatmen.

Mutter/ Vater-Kind-Kurkliniken nahezu voll ausgelastet... lesen

Die Nachfrage von Mutter-Kind-Kuren bleibt auf hohem Niveau. Grund für die Kuren sind häufig Erschöpfung oder weiter...

Jede vierte Kassen-Kur wird bereits im Ausland gemacht

Denn Kuren in der EU sind heute... weiter

Männerfreie Zone

das Mutter-Kind-Kurkonzept ausschließlich für Mütter und ihre Kinder... mehr

Mitfahrgelegenheit gesucht! ....

mehr

Service

Ihre Reiseplanung ins Kurhotel

Auf GoEuro finden sie ganz einfach Ihre günstige Reiseverbindung ohne PKW mit der Bahn, Bus oder auch als Flug in Ihre Kureinrichtung.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright © 2014 Cure Visana. Alle Rechte vorbehalten. Kurberatungsstelle und Kurvermittlung von Vorsorgekuren und Rehabilitationsmaßnahmen - Ihr Gesundheitsservice für Kuren und Vorsorge